Sep 06

Tätigkeiten an Kälte- und Klimaanlagen sowie Wärmepumpen Sachkunde gem § 5 CHEM-KLIMASCHUTZV nach der Durchführungs-verordnung ( EU ) 2015/2067 Kategorie I und Kategorie II

Beginn 06.09.2022, 08:00 Uhr
Ende 09.09.2022, 16:30 Uhr
Ort noch offen, Rostock
Zielgruppe Ingenieure, Meister, Techniker sowie Gesellen mit abgeschlossener Berufsausbildung aus dem SHK-Bereich.
Status Freie Plätze buchbar

Nach der Chemikalien-Klimaschutzverordnung (ChemKlimaSchutzV) muss jeder, der Wärmepumpen (Split oder Monoblockgeräte) und Klimaanlagen mit fluorierten Treibhausgasen (z.B. R 134a, R 410A oder R 32) montieren, in Betrieb nehmen, dabei auf Dichtheit prüfen und instand halten will, gemäß § 5 ChemKlimaSchutzV einen Sachkundenachweis erbringen.

Der Fachverband SHK Mecklenburg-Vorpommern bietet Ihnen in Zusammenarbeit mit der Förderungsgesellschaft für Haustechnik mbH ein 4-tägiges Seminar mit Prüfung zur Erlangung der gesetzlichen Sachkundebescheinigung an. Nach erfolgreicher Ablegung der theoretischen und praktischen Prüfung gem. Durchführungsverordnung (EU) 2015/2067 und Einreichung der geforderten Nachweise, erhalten Sie ein Zertifikat (Sachkundebescheinigung), welches beispielsweise die persönliche Qualifikation zum Arbeiten an Kältemittelkreisläufen, sowie die Voraussetzung zum Bezug von Kältekomponenten vom Fachgroßhandel als auch die Voraussetzung zur Firmenzertifizierung durch das zuständige Gewerbeaufsichtsamt beinhaltet.

Seminarablauf:

Der 4-tägige Präsenzkurs beinhaltet die Theorieprüfung und Praxisprüfung. Es werden Ihnen theoretische Kenntnisse sowie praktische Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt und trainiert. Wir empfehlen vorab Ihre Fähigkeiten im Hartlöten aufzufrischen.

Zulassungsvoraussetzung zur Seminaranmeldung:

Personen mit Berufsabschluss: Anlagenmechaniker/in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, Gas- und Wasserinstallateur/in, Zentralheizungs- und Lüftungsbauer/in, Ofen- und Luftheizungsbauer/in, Kachelofen- und Luftheizungsbauer/in, Mechatroniker/in für Kältetechnik, Kälteanlagenbauer/in, Elektroinstallateur/in, Elektromaschinenbauer/in, Elektroniker/in (Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik), Elektroniker für Maschinen und Antriebstechnik, Mechatroniker/in, Metallbauer/in oder die eine Eintragung in die Handwerksrolle der vorgenannten Berufe haben.

• Bescheinigung BerufserfahrungEs ist eine Bescheinigung über eine mindestens 2-jährige Berufserfahrung (schriftlicher Nachweis durch den Arbeitgeber) einzureichen.

Bitte beachten Sie, dass ausschließlich angemeldete Teilnehmer mit entsprechender Bestätigung teilnehmen können. 

Termine:                                   

Dienstag, 06.09.2022, 08:30 - 16:30 Uhr                                           

Mittwoch, 07.09.2022, 08:30 - 16:30 Uhr                                           

Donnerstag, 08.09.2022, 08:30 - 16:30 Uhr                                            

Freitag, 09.09.2022, 08:30 - 16:00 Uhr

Zusammen mit der Anmeldebestätigung erhalten Sie die Rechnung für das Seminar nach dem Anmeldeschluss.

Bitte beachten Sie unsere Teilnahmebedingungen!

Übernachtungen und Abendverpflegung sind nicht im Preis inbegriffen und durch den Teilnehmer selbst zu organisieren.

Informationen zur Anmeldung

Anmeldung möglich bis 29.08.2022, 12:00 Uhr
Teilnehmeranzahl Min. 10 / Max. 13
Teilnahmegebühren
(zzgl. gesetzl. USt.)
  • 1.055,00 € (Innungsbetriebe)
  • 1.350,00 € (Regulär)
Dokumente
Jetzt zur Teilnahme anmelden Zurück zur Veranstaltungsübersicht