Mär 20

Vertragsrecht für SHK-Unternehmen – Anforderungen nach der Novellierung des BGB

Beginn 20.03.2019, 10:00 Uhr
Ende 20.03.2019, 16:00 Uhr
Ort Hanse Haus Service GmbH, Greifswald
Zielgruppen Meister, SHK-Unternehmer, Jungmeister, Ingenieure, Architekten, Energieberater
Referent
Rechtsanwalt Dr. jur. Hans-Michael Dimanski

Rechtsanwalt Dr. jur. Hans-Michael Dimanski

Fachverband SHK Sachsen-Anhalt

Rechtsanwalt Dr. Hans-Michael Dimanski studierte von 1978 bis 1982 Jura an der Universität Leipzig mit der Spezialisierung Wirtschaftsrecht. Es schloss sich eine wissenschaftliche Tätigkeit an der Akademie der Wissenschaften Berlin an, in deren Verlauf er 1987 zum Dr. jur. promovierte. Seit 1990 ist er Geschäftsführer des Fachverband SHK Sachsen-Anhalt und für Verbandsorganisationen der Wirtschaft juristisch tätig. Die Zulassung zur Anwaltschaft in der Bundesrepublik Deutschland erfolgte im Jahr 1996. Er ist zudem als Dozent in Vortrags- und Seminarveranstaltungen tätig.

Status Freie Plätze buchbar

Das Gesetz zur Reform des Bauvertragsrechts und der kaufrechtlichen Mängelhaftung bringt für die Gestaltung von Verträgen wichtige Änderungen mit sich. Darüber muss der Praktiker informiert sein. Bislang kannte das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) keine selbständige gesetzliche Regelung des Bauvertragsrechts, des Verbraucherbauvertrages, des Architekten- und Ingenieurvertragsrechts oder etwa des Bauträgervertragsrechts. Das ändert sich. In dem Workshop wird ausgehend von der Information und Darstellung der gesetzlichen Neuregelungen die praktische Handhabung des neuen Rechts vermittelt. Dazu werden vertragliche Gestaltungsmöglichkeiten diskutiert und der auf simulierte Vertragssituationen angepasste baurechtliche Schriftverkehr besprochen.

Schulungsinhalte

  • Hintergründe der BGB-Änderung
  • Neuregelungen des Bauvertragsrechts
  • Exkurs: Vertragsgestaltung nach neuem Recht
  • Exkurs: baurechtlicher Schriftverkehr nach neuem Recht
  • Verschärfung der Verbraucherschutzrechte
  • Belehrungs- und Hinweispflichten im Verbraucherverkehr
  • Änderungen in der kaufrechtlichen Mängelhaftung
  • Durchgriffshaftung bei mangelhaften Materialien
  • Dauerbrenner: Gewährleistung und Garantie

Informationen zur Anmeldung

Anmeldung möglich bis 19.03.2019, 10:00 Uhr
Teilnehmeranzahl Min. 10 / Max. 100
Teilnahmegebühren
(zzgl. gesetzl. USt.)
  • 195,00 € (Mitglieder Fachverband)
  • 270,00 € (Nichtmitglieder)
Ansprechpartner(in) Melanie Hübner
Jetzt zur Teilnahme anmelden

Alternativ können Sie das Formular für die Fax-Anmeldung zum Ausdrucken hier als PDF-Dokument abrufen.

Zurück zur Veranstaltungsübersicht