Angehende Installateure des SHK-Handwerks von den Beruflichen Schulen in Wismar, Rostock und Greifswald bei der GET Nord in Hamburg Neues zum Beruf erfahren und ausprobieren

Neues zum Beruf erfahren und ausprobieren Zum Vergrößern anklicken

28.11.2018

An einem Tag die ganze Vielfalt der Gebäudetechnik kennenlernen, Fragen stellen und selbst ausprobieren. Neues zum zukünftigen Beruf erfahren. Ein Besuch sollte alles das den Auszubildenden im SHK-Handwerk in Mecklenburg-Vorpommern ermöglichen. Die GET Nord Messe in Hamburg findet alle zwei Jahre statt und ist die einzige gemeinsame Fachmesse für Elektro, Sanitär, Heizung und Klima im Norden. Hier präsentieren nationale und internationale Aussteller an drei Tagen ein einzigartiges Angebot an Produkten, Systemen und Dienstleistungen aus dem Bereich der Gebäudetechnik.

Am 22. November starteten insgesamt über 100 angehende Installateure aus Mecklenburg-Vorpommern – ausgehend von den drei Berufsschulstandorten in Wismar, Rostock und Greifswald, die den Ausbildungsberuf Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik (SHK) beschulen. Der Anlagenmechaniker SHK wird heute häufig noch als „Klempner" bezeichnet. Diese alte Bezeichnung wird der Vielfalt dieses neuen Ausbildungsberufes jedoch absolut nicht gerecht. Denn heute sind sie vielmehr Spezialisten in mehreren Bereichen. Sie montieren leistungsstarke Haustechnik und kümmern sich später um deren Wartung. Dazu zählen die Installation von Sanitärtechnik, aber auch energiesparende Solarthermieanlagen, moderne Pellet-Heizungen, Block-Heizkraftwerke und Wärmepumpen sowie Klima- und Lüftungsanlagen.

Bildernachweis: Fachverband SHK Mecklenburg-Vorpommern/HandschuckOrganisiert wurde dieser Tag durch die regionalen Innungen des SHK-Handwerks in Kooperation mit den drei Beruflichen Schulen. Den Ausbildungsbetrieben des SHK-Handwerks war es sehr wichtig, ihren Auszubildenden auch die Möglichkeit zu geben, bei der GET Nord dabei zu sein. Dort können sie sich einen eigenen Eindruck verschaffen, wie vielseitig die Branche ist und neues zu ihrem Beruf erfahren. Das schafft zusätzliche Motivation für die weitere Ausbildungszeit und zeigt den Auszubildenden, dass ihre Leistung für den Betrieb wertvoll ist. Sie sichern schließlich die Zukunft der Handwerksbetriebe.

Überdies unterstützte die TECE GmbH, ein global tätiger Hersteller von Sanitärprodukten und Installationssystemen aus Emsdetten, die Aktion. Nachdem die Mitarbeiter der TECE GmbH den Auszubildenden in kleinen Gruppen einführend wesentliche Aspekte einer fachgerechten Installation vermittelten, konnten sie von dort den Rundgang durch die GET Nord eigenständig beginnen.

Bildernachweis: Fachverband SHK Mecklenburg-Vorpommern/Handschuck

Zurück zur Artikelübersicht